Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Gesucht: die Top-Blogs für Ihr Thema

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten in der Kommunikationsabteilung eines Unternehmens. Ein neues Produkt soll auf den Markt. Ein Kommunikationskonzept, eine Strategie, eine genaue Vorstellung der Zielgruppen haben Sie. Die Botschaften, die Sie mit Hilfe der Medien transportieren wollen, sind formuliert. Und nun? Für klassische Medien stellen Sie mit einer PR-Datenbank einen Presseverteiler zusammen. So erkennen Sie die für Ihr Thema relevanten Medien, ihre Reichweite und damit den Verbreitungsgrad ihrer Nachrichten.

Und Online? Welche Blogs sind für Sie spannend? Welche Blogger interessieren sich für Sie? Nach welchem Konzept arbeiten die? Blogs sind in den klassischen PR-Datenbanken selten vertreten. Die Recherche erfolgt manuell und mit unterschiedlichen Tools. Die Herausforderung ist, relevante Blogs zu identifizieren und ein regelmäßig aktualisiertes Verzeichnis zu erstellen.

Um aus den vielen Blogs die wichtigsten zu identifizieren, gibt es verschiedene Methoden und Tools:

Verlinkungen

Häufige Verlinkungen erhöhen den Page-Rank. Vor allem, wenn sie von relevanten Seiten kommen. Deswegen ist das bloße Linktauschen zwischen niedrig gerankten Seiten nicht Zielführend. Ein kostenfreies Tool ist hier checkpagerank.net, das den Page-Rank und weitere Informationen wie externe Backlinks und das Alter der Domain angibt.

RSS-Abonnenten

Auch die Anzahl der RSS-Abonnenten geben Aufschluss über die Anzahl der regelmäßigen Leser eines Blogs und damit über die Reichweite. Die Möglichkeit die Leser einer Seite zu ermitteln, bietet das kostenfreie Tool cloud.feedly.com.

Kommentare

Kommentare zeigen, dass ein Blog wahrgenommen wird. Doch auch hier ist die numerische Erfassung allein nicht genug. Auch die Tonalität der Beiträge ist wichtig. Aber selbst bei durchgehend positiven Kommentaren kommt es noch auf deren Qualität an und darauf, ob die Kommentierenden erwünschte Dialogpartner sind.

Social Signals

Ein weiterer Hinweis, der auf einen reichweitenstarken Blog schließen lässt, ist eine hohe Zahl an Social Signals. Also Kommentare, Likes, Shares und Tweets in den Sozialen Netzwerken. buzzsumo.com ist als Tool kostenfrei zugänglich und filtert Influencer und Blogger anhand der Social Signals, die sie in verschiedenen sozialen Medien erhalten.

Natürlich sind diese Kennzahlen relativ und im jeweiligen Kontext zu betrachten. Aber sie können Tendenzen zeigen, um die wichtigsten Influencer für ein Thema zu ermitteln.

Die Top 5 der PR-Blogs

Zahlreiche Blogs beschäftigen sich mit Public Relations, Online-PR und Content-Marketing. In ihnen finden sich wertvolles Fachwissen sowie News aus der Public Relations-Szene. Dies lässt sich als Input für die eigene PR-Arbeit nutzen. Einen kleinen Ausschnitt aus unserem Blog-Verzeichnis geben wir hier mit unseren Top 5 der Blogs aus der Kommunikationsbranche:

1. PR-Blogger.de

Ein Service der Unternehmensberatung Eck Consulting Group: Darin berichten der Unternehmensgründer Klaus Eck, seine Mitarbeiter sowie ausgewählte Autoren über aktuelle Entwicklungen in der Online-Kommunikation.

2. PR-Doktor.de

Auf ihrem Blog teilt die Kommunikationsberaterin Dr. Kerstin Hoffmann ihre Erfahrung aus rund 20 Jahren: fachlicher Rat und praktische Tipps für Erfolg in Werbung, PR und Social Media. Außerdem: interessante Links, witzige Geschichten und ungewöhnliche Texte.

3. Mikeschnoor.com

Der Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaftler referiert regelmäßig über Public Relations, Social Media und Online-Reputationsmanagement an privaten Weiterbildungsträgern und Hochschulen. Auf mikeschnoor.com veröffentlicht er Fachartikel zu seinem Themenportfolio.

4. PR-Fundsachen.de

Ein Projekt des Studiengangs Online-Journalismus der Hochschule Darmstadt: Unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Pleil wird seit 2005 zu Public Relations und Social Media gebloggt.

5. Kaithrun.de

Kai Thrun arbeitet als Social Media Manager. Dabei hilft er Unternehmen und Bloggern, sich zu vernetzen. Darüber schreibt er – und über Autos, Fotografie, Reisen und was immer sich aktuell ergeben mag.

Die Szene der Blogger ist vielfältig und lebendig. Die Zusammenarbeit mit diesen Internet-Kommunikatoren kann für Unternehmen spannend und nützlich sein. Entscheidend ist dazu aber, aus der Masse der Blogs diejenigen zu finden, die tatsächlich optimal zum Unternehmen, seinen Produkten und der anvisierten Zielgruppe passen.