Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Google Sidewiki: Was Besucher auf die Pinnwand an Ihrem Eingang schreiben

Seit Herbst 2009 ist Google Sidewiki nun am Start und langsam verbreitet es sich auch hierzulande. Die Idee ist so simpel wie möglicherweise folgenreich: Jeder Besucher einer Website kann in einer Leiste am Rand Anmerkungen zu der Seite schreiben,  nachfolgende Besucher können diese lesen und bewerten. Zu vielen englischsprachigen Websites finden sich bereits zahlreiche mehr oder weniger hilfreiche Kommentare. Mit etwas zeitlichem Versatz nimmt diese Form der Kommunikation jetzt auch auf deutschsprachigen Seiten zu.

Dabei entwickeln sich in den Randnotizen teilweise richtige Dialoge. Im Schutz der scheinbaren Anonymität bemühen sich die meisten Kommentatoren auch nicht um eine besonders diplomatische Wortwahl. Hier ein paar willkürlich gewählte Beispiele:

Über „Ganz einfach und total genial. Super Seite“, freut sich der Betreiber sicher, aber Notizen wie „Schick, aber teuer“ oder „… ist einfach unfähig und zu klickgeil, um auch nur ein Minimum an Inhalt in Feeds zu liefern“, sind sicher nicht die gewünschte Reaktion – besonders, wenn sie angesichts der noch geringen Zahl an Kommentaren sofort hervorstechen.

Es finden sich auch wertvolles Feedback und Verbesserungsvorschläge in den Kundenmeinungen. Äußerungen wie „Warum liefert Amazon viele Elektronikartikel nicht nach Österreich?“ oder „What a fail!! The only thing that impresses me is hopefully the battery life. I mean really no camera!?“ (www.apple.com) geben Marketingverantwortlichen kostenlose Insights in die Bedürfniswelt ihrer Kunden.

Sie können Google Sidewiki mit einer Pinnwand vergleichen, die an Ihrer digitalen Eingangstür prangt und die den ersten Eindruck neuer Besucher prägt. Ein weiteres Spielfeld also, auf dem Ihre Online-Reputation geformt wird. Als Betreiber einer Website sollten Sie daher zum einen den ersten Eintrag verfassen, der auch immer an oberster Stelle im Sidewiki gelistet wird. Zum anderen sollten Sie die Einträge zu Ihren Seiten immer im Auge behalten.

Um dies zu ermöglichen, hat das Team von Reputation Control ein kostenloses Tool erstellt, mit dem Sie sich über neue Einträge komfortabel per RSS-Feed informieren lassen können. Unter www.reputation-control.de/tipps-tools/google-sidewiki können Sie auch ohne Google-Konto die aktuellen Einträge für Ihre Seite prüfen und als RSS-Feed abonnieren. Nimmt jemand einen neuen Eintrag vor, werden Sie also automatisch umgehend informiert und können reagieren.