Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Internet - das Lieblingsmedium der Deutschen

96,2 Prozent der Deutschen surfen im Internet, so lautet das Ergebnis der Studie „The Digital Day“ von Tomorrow Focus Media. Auf Platz zwei und drei der meistgenutzten Medien in Deutschland liegen das Fernsehen (83,5 Prozent) und das Radio (67,1 Prozent).

Wenn es um die Nutzungsdauer von Internet, TV und Radio geht, kehrt sich das Ranking allerdings um. Denn die Deutschen sind zwar mehrmals täglich im Internet unterwegs, verbringen dort aber deutlich weniger Zeit als mit Fernsehen und Radiohören.

Im Durchschnitt sind sie gut zweieinhalb Stunden täglich online, nutzen knapp zwei Stunden pro Tag einen Tablet-PC und gut eine Stunde ein Smartphone. Demgegenüber laufen Fernseher und Radio jeweils fast vier Stunden täglich.

Die Ursache dafür liegt auf der Hand: Abgesehen von Online-Video- und Musikdiensten versorgt das Internet seine Nutzer nicht aktiv mit Inhalten. Da sich der User seine Infos dort selbst beschaffen muss, wird das Internet nicht nebenbei genutzt, wie es bei Radio und TV der Fall ist. Dagegen beschäftigen sich die Nutzer des Internets allerdings wesentlich intensiver mit den dort angebotenen Inhalten.

Als Informationsmedien schlechthin gelten Internet sowie Tageszeitungen. Für 55 Prozent gehört das Internet auch bereits zum beruflichen Alltag. 17 Prozent der Studienteilnehmer möchten aus dem Internet zudem Nützliches für den Alltag erfahren. Am häufigsten nutzen die Deutschen das Internet für Recherchen, dicht gefolgt vom Online-Banking. Das Fernsehen dagegen soll bei 33 Prozent der Befragten für Entspannung sorgen.

Im Rahmen der Studie wurden insgesamt mehr als 2.000 Menschen aller Altersstufen und Gehaltsklassen befragt. Mit 71 Prozent war die Mehrheit der Befragten jedoch männlich.

Quelle:

Internet World Business vom 26.10.2010