Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Parallelnutzung von Internet und TV nimmt zu

Europaweit ist ein neuer Trend im Verbraucherverhalten entstanden. Immer mehr Europäer surfen beim Fernsehen gleichzeitig im Internet, so das Ergebnis des Media-Multi-Tasking-Reports der EIAA (European Interactive Advertising Association).

Diese Entwicklung stellt Werbetreibende in diesem Jahr vor neue Herausforderungen. Denn nur wenn sie die Gewohnheiten ihrer Zielgruppe genau kennen und berücksichtigen, werden sie diese auch künftig ohne Streuverluste erreichen.

Bereits 22 Prozent der Europäer nutzen parallel Web und TV, so der Report. Im Vergleich zu 2006 ist die Anzahl der so genannten „Media-Multi-Tasker" europaweit um 38 Prozent gestiegen. In Deutschland wuchs die Zahl um 12 Prozent. Allerdings nutzen die Media-Multi-Tasker trotz gleichzeitigen Fernsehkonsums das Netz deutlich aktiver.

Interessant ist, dass dieser Trend auch Auswirkungen auf das Einkaufsverhalten hat. Media-Multi-Tasker kaufen fast doppelt so häufig im Internet ein als Nutzer, die beide Medien nicht parallel nutzen. Und: Sie geben 10 Prozent mehr Geld für Einkäufe im Netz aus - im Durchschnitt 26 Prozent mehr als Nicht-Multi-Tasker.

Quelle:

new business 2009, Media Multi-Tasking Report 2009 der European Interactive Advertising Association