Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Performance-Marketing: Punktlandung für Online-Werbung

Viele digitale Werbekanäle umgeben den Verbraucher von heute. Auf dem 1. Platz liegt das Smartphone – dauerhafter Begleiter von rund 46 Millionen Menschen in Deutschland. So dicht kam bisher kein anderes Werbemedium an potenzielle Kunden heran. Kein Mailing oder Newsletter, keine Webseite oder Anzeigen. Das Smartphone eröffnet Ihrem Unternehmen attraktive Möglichkeiten, um Nutzer gezielt und individuell zu bewerben. So verwandeln Sie Interessenten in Abonnenten oder Besucher in Käufer (Conversion-Rate). Das bringt Ihnen mehr Umsatz und neue Kunden. Klingt abstrakt? Hier eine mögliche Erfolgsgeschichte:

Sie besitzen ein Sauna- und Wellnessbad. Vor 2 Wochen startete Ihre neue Werbekampagne. Davon weiß Peter, 28 Jahre alt, noch nichts. Er sitzt am Frühstückstisch und checkt seinen Facebook-Account. Er findet Bilder seiner Freunde, die sich am Vortag in Ihrem Schwimmbad vergnügt haben. Sieht super aus. Peter sucht Ihr Unternehmen sofort im Internet.

SEO und SEM – der 1. Schritt im Netz

Dank SEO (Search Engine Optimization) und SEM (Search-Engine-Marketing) findet Peter Ihre Webseite sofort. Er klickt gleich auf die 1. Anzeige – wie 30 % der Nutzer. 70 % klicken eher auf die organischen Suchergebnisse, die direkt unter den Anzeigen stehen, so eine Studie von Google. Sie zeigt, wie wichtig ein gutes Suchmaschinen-Ranking ist. Doch auch Werbeanzeigen sorgen für Ihre mediale Präsenz im Web. Peters Klick auf Ihre Anzeige können Sie nun auswerten. Cost-Per-Click zeigt Ihnen an, wie viel Sie dieser Klick gekostet hat. Die CTR (Click-Through-Rate) informiert, wie viel Prozent der User auf Ihre Anzeige geklickt haben.

Webseite – Newsletter und Call to Action

Peter surft nun auf Ihrer Webseite und findet Ihr Angebot interessant. Durch Tracking-Analysen und ein A/B Testing haben Sie Aktionshinweise (Call to Actions) auf Ihrer Webseite platziert. Diese machen Peter auf die Attraktionen Ihres Wellnessbades aufmerksam. Design und Webauftritt überzeugen ihn. Ein sich öffnendes Dialogfenster (Subscriber-Pop-up) bringt Peter dazu, seine E-Mail-Adresse zu hinterlassen. Nun können Sie mit ihm in Kontakt treten. Bei seinem Besuch auf Ihrer Webseite haben Sie außerdem ein Cookie auf seinem Computer hinterlassen. Über das Display-Netzwerk werden Ihre Werbe-Banner ihm nun auch auf anderen Webseiten angezeigt, die er besucht. So bleiben Sie ihm im Gedächtnis.

Die Umwandlung zur Conversion

Eine Woche später: Peter sitzt wieder am Frühstückstisch. Prompt erhält er Ihren E-Mail-Newsletter auf sein Smartphone. Anhand von A/B Testing haben Sie schon die optimale Newsletter-Form herausgefunden. Mit einem Trackingpixel erfahren Sie, ob Peter Ihre E-Mail geöffnet hat. Ihr Call to Action fordert ihn auf, jetzt ein rabattiertes Ticket für Ihr Wellnessbad zu kaufen. Bingo! Peter findet die Idee gut und schlägt zu.

Der dauerhafte Kunde durch Mehrwert-Optionen

Peter kauft ein Ticket. Während des Bestellprozesses wird ihm vorgeschlagen, sein Ticket über Ihre App als Handyticket zu buchen. Das braucht er nicht ausdrucken und kann Tickets für künftige Besuche bequem über sein Smartphone bestellen. Außerdem enthält die App weitere nützliche Infos über Ihr Schwimmbad und bietet ihm Vorteile bei Ihren Partnern. Anhand des personifizierten Tickets wissen Sie nun, wann, wie oft und wie lange Peter Ihr Wellnessbad besucht. Mit diesen Daten optimieren Sie Ihr E-Mail-Marketing und Push-Benachrichtigungen für ihn. Direkt nach dem Auschecken aus Ihrem Bad erhält Peter Rabattangebote für passende Partner in der Nähe.

Kunden werben Kunden

Mit Ihrer App kann Peter sich Rabatte auf weitere Tickets sichern. Dazu muss er direkt aus der App seine Freunde als Kunden werben, entweder per E-Mail oder durch Veröffentlichungen in sozialen Netzwerken. Mit eindeutigen Codes können Sie zurückverfolgen, dass Peter erfolgreich Kunden geworben hat und ihn durch „Pay per Sale“ belohnen.

Bessere Werbung und höhere Conversion durch Auswertung

Anhand seiner Tickets und Aufenthaltsdaten wissen Sie ganz genau, wann Peter in Ihr Schwimmbad geht. Sie schicken ihm künftig nur dann Benachrichtigungen und Newsletter, wenn die Umstände für einen Besuch im Wellnessbad stimmen. Peter wird von Ihnen nicht mit Werbung überfrachtet. Dennoch erzielen Sie mehr Umsatz. Und Peter liebt Ihre App, weil sie so schön unkompliziert ist.

Die Vorteile von Performance-Marketing

  • Kundengewinnung und Kundenbindung
  • messbare Reaktionen und/oder Transaktionen auf Werbemedien
  • gezielte und individuelle Ansprache
  • hohe Interaktion mit dem Nutzer
  • Einwirkung auf Handlungsweisen der Kunden und potenzieller Interessenten

Quellen: 

https://moz.com/blog/google-organic-click-through-rates-in-2014

http://www.internetworld.de/e-commerce/praxistipps/call-to-action-finalen-klick-fuehrt-1021683.html 

http://www.wpbeginner.com/wp-tutorials/increased-email-subscribers-600-optinmonster/ 

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/198959/umfrage/anzahl-der-smartphonenutzer-in-deutschland-seit-2010/ 

http://www.bvdw-sem.de/glossar/performance-marketing.html 

http://www.internetworld.de/onlinemarketing/performance-marketing/bvb-steigt-online-affiliate-marketing-1020245.html 

http://www.e-commerce-magazin.de/fachartikel/fallbeispiel-wwf-schweiz-setzt-auf-webseiten-optimierung-von-goldbach-interactive