Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Trend 2011: Social-Media-Analyse wird Pflicht

Es gibt nur noch wenige Markenartikel-Anbieter, die nicht schon einmal mit Social-Media-Marketing experimentiert haben. Auch viele Dienstleister und B2B-Unternehmen haben ihre ersten Gehversuche mit Blogs, YouTube, sozialen Netzwerken oder anderen Communities hinter sich. Immer wieder stellen sie dabei die Frage nach messbaren Erfolgen. Dieses Jahr erwarten sie eine Antwort.

Klar ist, dass sich der Erfolg einer Social-Media-Kampagne meist nicht wie beim Direktmarketing über direkten Respons und Absatz ermitteln lässt. Auch das stumpfe Zählen von Fans und „Folgenden“ führt nicht zu aussagekräftigen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen.

Man kann jedoch im Rahmen einer Social-Media-Analyse individuelle Schlüsselfaktoren für das eigene Social-Media-Engagement festlegen und diese kontinuierlich messen. Hier einige Beispiele aus der Praxis:

Quantitative Schlüsselfaktoren:

  • Wie viele Beiträge entstehen (pro Marke, Produkt, Kampagne etc.)?
  • Wo wird am meisten gepostet?
  • Wie verteilen sich Lob und Kritik?
  • Wann wird gepostet? Wie ist die zeitliche Entwicklung?

Qualitative Schlüsselfaktoren:

  • Welche Stimmung spiegeln die Posts wider?
  • Welche Themen bestimmen die Diskussion?
  • Welche Wünsche werden an das Unternehmen formuliert?
  • Welche Unterschiede zu Wettbewerbern sehen die Nutzer?
  • Wer sind die Meinungsführer?

Welche Fragen eine Social-Media-Analyse genau beantwortet, variiert von Fall zu Fall. Auch die Anforderungen an Form und Frequenz des Reportings sind abhängig vom konkreten Geschäft und von der individuellen Unternehmensstruktur.

New Communication führt Social-Media-Analysen mit dem Online-Frühwarnsystem Reputation Control durch. Vor dem Start legen wir gemeinsam mit unserem Auftraggeber die passenden Parameter fest und wählen die angemessenen Tools für die Anforderungen aus.

Weitere Informationen über die Social-Madia-Analyse gibt's auf www.reputation-control.de.

Quelle:

www.ibusiness.de, 3.1.2011