Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Wie mobile Apps die Kundenbindung fördern

Marketing-Apps mögen auf den ersten Blick wenig lukrativ erscheinen. Richtig eingesetzt bieten sie jedoch ein enormes Potenzial bei der Vermarktung Ihrer Produkte und binden Kunden an Ihr Unternehmen. So geht`s:

1. Mehrwert erzeugen

Damit Ihre App für Nutzer interessant ist, sollte sie entweder Spaß machen (z. B. in Form von Spielen) oder das Leben erleichtern.

Ein Beispiel: Die von IKEA angebotene Katalog-App kombiniert beide Formen. Mit ihr können Möbel in 360°-Ansichten betrachtet und maßstabsgetreu im heimischen Wohnzimmer platziert werden. Das Einlesen der Informationen geht kinderleicht. Innerhalb von Sekunden weiß der Kunde, ob Funktion und Design der Möbel in seine Wohnung passen. Und ob er den Weg zu IKEA überhaupt antreten muss. Das erleichtert ihm das Leben und spricht mit Augmented Reality zudem seinen Spieltrieb an.

Natürlich ist das Angebot des schwedischen Konzerns nicht ganz uneigennützig. Die Vorteile seiner App:

  • Verkaufssteigerung

Potenzielle Kunden werden beim Stöbern in der App auf Möbel oder Gegenstände aufmerksam, die sie ansonsten nicht angeschaut und gekauft hätten.

  • Geringer Support-Aufwand

Da Kunden die für sie interessanten Möbel virtuell in ihrem Zuhause platzieren können, sinken die Retouren.

2. Kundendaten erfassen

Für eine optimale Kundenbindung empfiehlt sich außerdem, Kundendaten zu erfassen. Das ist in Deutschland schwieriger als irgendwo sonst auf der Welt. Grund sind die umfassenden Datenschutz-Bestimmungen und das große Misstrauen der Bevölkerung gegenüber der Verwendung persönlicher Daten. Dennoch lässt sich für beide Seiten ein Mehrwert schaffen:

  • Anonyme Auswertungen

Werten Sie Geräte- oder Personendaten anonym und gezielt aus. So können Sie Ihre Zielgruppe sehr genau definieren. Ihre Produktentwicklung optimieren. Und Ihr Marketing regional anpassen.

In unserem IKEA-Beispiel könnte der Möbelkonzern anhand der Katalog-App selbstständig Statistiken über die Marktanteile von Smartphone-Betriebssystemen in bestimmten Ländern erheben. So weiß er, in welchen Regionen eher Android- oder iOS-Schnittstellen benötigt werden. Er wäre unabhängig und könnte unmittelbar auf Veränderungen am Markt reagieren.

Per Registrierung in der App oder durch das Verknüpfen mit der Family-Card könnte IKEA erfassen, welche Kunden sich für welche Bereiche interessieren. Nichts anderes machen die meisten Newsletter, die Aufrufe und Klicks festhalten. Im Übrigen wertet IKEA jetzt schon die Verwendungsdaten der Family-Cards aus.

  • Individuelle Angebote

Am erfolgreichsten sind Angebote, die auf die individuellen Interessen Ihrer potenziellen Kunden zugeschnitten sind. Das steigert Ihren Umsatz und die Zufriedenheit Ihrer Zielgruppe.

Einfache Lösung: Platzieren Sie neben Ihren Produkten einen Button mit dem Text „Informieren Sie mich über Preissenkungen“. Klickt ihr Kunde den Button an, wird er per Push-Nachricht informiert, sobald der Preis fällt. Er hat die Chance auf ein Schnäppchen. Und Sie profitieren von einer neutralen Lösung, die explizit vom Kunden angefordert bzw. genehmigt wurde. Außerdem können Sie diese Buttons jederzeit wieder deaktivieren.

Amazon hat dieses System nahezu perfektioniert. Der Online-Riese schlägt dem Käufer auf der Start- und Artikelseite Produkte vor, die er noch gebrauchen könnte. Und informiert ihn darüber, was andere Kunden mit gleichen Interessen gekauft haben.

3. Support optimieren

Ein weiterer Vorteil von Marketing-Apps: Sie können ihren Kunden perfekten Support anbieten. Ob Telefon-Hotline, Standort-Funktion, Kontaktformular oder Bilder- bzw. Video-Upload. Alle Funktionen sind heutzutage in jedem Smartphone integriert und können einfach eingebunden werden.

Sollte ein Produkt z. B. beim Transport beschädigt werden, kann der Kunde dem Händler ohne großen Aufwand Bilder des Schadens zusenden. Dieser entscheidet dann, ob er die Ware tauscht, ein Ersatzteil liefert oder Ansprechpartner in der Nähe empfiehlt.

Fazit

Apps bieten Ihnen unzählige Gelegenheiten, damit sich Ihr Kunde als König fühlt. Die genannten Beispiele sind nur die Spitze des Eisbergs von dem, was möglich ist. Gern beraten wir Sie darüber, wie Sie Apps für Ihr Marketing erfolgreich einsetzen.