Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Designtrend: Responsive Webdesign

Mit der gestiegenen Verbreitung von mobilen Endgeräten wird es für Websites zunehmend entscheidend, die vielfältigen Display-Auflösungen jenseits der bekannten Desktop-Formate adäquat zu bedienen. Eine Website, die auf dem Display des Geräts nicht oder nur schlecht zugänglich ist, wird wenig Resonanz finden.

Eine Lösung ist die responsive Website. Ihr Layout passt sich automatisch an die Browserbreite an. Je schmaler ein Browserfenster ist, sei es durch Skalierung auf dem Desktop oder durch die gerätegebundene Auflösung, desto schmaler läuft auch das Layout. Dabei werden jedoch nicht einfach alle Spalten bis zur Unleserlichkeit immer schmaler, sondern ordnen sich dynamisch oder in bestimmten, vordefinierten Stufen neu an. Aus nebeneinanderliegenden Artikeln werden untereinander angeordnete, Bilder skalieren mit, ein optimaler Textfluss bleibt erhalten.

Aufwand

Der initiale Aufwand zur Erstellung eines responsiven Designs ist ungleich größer als bei einer vergleichbaren fixen, monoresolutionären Website. Das Design muss Alternativen vorsehen, Layoutumbrüche müssen definiert werden und die HTML/CSS-Produktion ist wesentlich komplexer und mehrdimensional.

Vorteile

Weil eine responsive Webseite auf theoretisch allen möglichen Endgeräten, inklusive mobilen, zugänglich angezeigt werden kann, ist hier der größte Mehrwert auszumachen. Die Nutzung auf einer Vielzahl von Geräten wird die voraussichtliche Halbwertszeit der Site deutlich verlängern. Die bisher notwendige Konzeption und Programmierung einer mobilen Website entfällt zum Beispiel komplett.