Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Die richtige Agentur für Ihre Website auswählen, Teil 2

Teil 2

Wie wählen Sie die passende Digital-Agentur für Ihr Web-Projekt aus? Hans Joachim Gras hat 8 Fragen zur Orientierungshilfe zusammengestellt. In Teil 1 finden Sie die ersten 4 Fragen zu Design, Konzeption, Funktionen und Traffic. Hier nun die Fragen 5 bis 8.

5.    Ist Ihr Content frisch?

Für eine moderne Website benötigen Sie richtig gute Bilder, professionelle Videos und herausragende Texte. Je nach Konzept der Seite können noch interaktive Elemente, 3-D-Objekte, Augmented Reality, Infografiken, Tabellen o. ä. dazukommen. Können Sie auf solch hochwertigen Content zurückgreifen oder benötigen Sie Unterstützung bei der Content-Produktion?

Egal ob Sie dafür Ihre Digital-Agentur oder einen spezialisierten Dienstleister hinzuziehen: Überzeugen Sie sich davon, dass die kreative Kapazität ausreicht. Damit auch alles rechtzeitig fertig ist, sollte der Dienstleister in der Content-Erstellung erfahren sein und nicht erst die Workflows neu erfinden.

Lassen Sie sich dies für die von Ihnen benötigten Medientypen zeigen. Achten Sie insbesondere auf folgende Aspekte.

Text
Wie werden aktuelle, stilsichere und suchmaschinenoptimierte Texte sichergestellt? Wie wird die Verständlichkeit für die Zielgruppe überprüft? Wie ist das Übersetzungsmanagement organisiert?

Bild
Verfügt die Agentur über Fotografen und / oder Foto-Designer? Wie fit (und wie schnell!) sind die Designer in der Bildbearbeitung? Nicht immer muss fotografiert werden: Welche 3-D- bzw. CGI-Kapazitäten gibt es?

Video
Kennt sich der Dienstleister mit den aktuellen Sehgewohnheiten aus? Wie werden auch vermeintlich nüchterne Informationen zu einem sehenswerten Film verdichtet? Wie werden Locations, Models, Musik und Sprecher ausgewählt und wie werden Sie als Kunde dabei eingebunden? Welches Equipment steht für die Aufnahme zur Verfügung? Welche Software für die Nachbearbeitung?

6.    Welche Dienstleistungen brauchen Sie nach Ihrem Website-Launch?

Nach dem Launch heißt mitten im Betrieb. Läuft die Seite mehr oder weniger unverändert weiter? Oder soll sie sich laufend an aktuelle Entwicklungen (inhaltlich wie technisch) anpassen?

Klären Sie für sich, ob Sie von Ihrem Dienstleister laufende Unterstützung im Betrieb wünschen. Das kann unterschiedliche Leistungen beinhalten:

•    Analysen der Website-Performance und des Nutzer-Verhaltens
•    Beratung zu neuen Fragestellungen
•    Design (z. B. für neue Produkte, saisonale Specials etc.)
•    Programmierung (neuer oder zunächst zurückgestellter Features)
•    Content-Produktion
•    Content-Pflege
•    Anwender-Support
•    Technische Wartung (z. B. Monitoring, Updates, Patches, Optimierungen, Anpassung an neue technische Standards, Abwehr von Bedrohungen)

Ein besonderes und nicht selten unterschätztes Thema ist das Hosting der Website. Beauftragen Sie einen spezialisierten Hosting-Anbieter? Oder soll Ihre Agentur das (ggf. als Generalunternehmer) übernehmen?

Klären Sie intern, welche Dienstleistungen Sie brauchen werden. Gleichen Sie diese mit dem Angebot und der Leistungsfähigkeit der Digital-Agentur ab.

Sie können den Bedarf noch nicht abschätzen? Lassen Sie sich erläutern, welche flexiblen Vertragsmodelle die Agentur bietet. Referenzen und Gespräche mit den Auftraggebern sind auch dabei aufschlussreich.

7.    Wie ist Ihre Website in den übrigen Marketing-Mix eingebunden?

Eine Website ist selten der einzige Kommunikations-Kanal. Wie steht Ihre Website mit anderen Kunden-Berührungspunkten in Verbindung? Das sind z. B. Publikationen, POS, Events, Apps, Bewegtbild und klassische Werbung, E-Mails und Briefe.

Steht Ihr Corporate Design fest oder soll es mit dem Relaunch modernisiert werden? Mit welchen Stellen im Unternehmen oder mit welchen anderen Dienstleistern / Designern soll Ihre Agentur zusammenarbeiten? Fragen Sie, wie solche Zusammenarbeit von der Agentur in anderen Fällen gemanagt wird (Referenzen).

Gerade wenn im Zuge eines Website-Projekts das Markenbild bzw. das Corporate Design verändert wird, achten Sie darauf, dass die zuständige Agentur auch in den anderen für Sie wichtigen Mediengattungen kompetent ist.

8.    Wie wichtig ist Ihnen persönlicher Kontakt?

Wenn viel zu entscheiden und umzusetzen ist, ist der persönliche Kontakt zu einem Ansprechpartner vor Ort wichtig. Skype hin, Screenshare her – unterschätzen Sie nicht die Bedeutung von persönlichen Gesprächen oder Schulterblick-Terminen. Besonders wenn es darum geht, einander richtig zu verstehen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wählen Sie eine Digital-Agentur, mit deren Ansprechpartnern Sie sich bei Bedarf innerhalb von 2 Stunden treffen können.