Werbeagentur für Corporate Design, Online Marketing, Kommunikation, Employer Branding

Digital Product Placement von IP Deutschland

Medienvermarkter IP Deutschland erweitert sein Angebot von Special Ads um Digital Product Placement. Erster Kunde ist Nissan.

Seit Produktplatzierungen auch in Deutschland erlaubt sind, hat IP Deutschland eine Reihe kreativer Placements umgesetzt und Wirkungsbelege für deren Erfolg vorgelegt. Mit der digitalen Produktplatzierung geht der Vermarkter nun einen Schritt weiter und bietet seinen Werbekunden die innovative Möglichkeit, ihre Produkte nachträglich in bestimmte TV-Formate der Mediengruppe RTL Deutschland einzubinden.

Anders als beim klassischen Product Placement wird das Produkt des Werbekunden nicht während der Dreharbeiten in das Format integriert, sondern in die fertige Sendung digital eingefügt. Die Möglichkeiten sind vielfältig: vom Plakatmotiv im Hintergrund der Handlung über eine LKW-Aufschrift bis hin zu einem Prospekt auf dem Tisch. „Die hohe Qualität der Umsetzung garantiert eine realistische Darstellung des Produkts als Requisite am Set und sorgt damit für maximale Aufmerksamkeit“, erklärt Lars-Eric Mann, Verkaufsdirektor Solutions bei IP Deutschland. Der Kunde kann sich mögliche Szenen zuvor ansehen und hinsichtlich Länge, Form und Location genau die auswählen, die perfekt zu seinem Produkt und Image passt.

Das überzeugt auch Agenturen und Werbekunden: Zur Einführung des neuen Nissan Note setzt OMD Düsseldorf auf die attraktive Sonderwerbeform von IP Deutschland. In vier Folgen der erfolgreichen RTL-Actionserie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" werden digitale Placements integriert. Start ist am 24. Oktober. Zusätzlich zu den TV-Zuschauern erreicht Nissan auch die Fans des zeitversetzten Fernsehens: Auf RTLNOW.de sind die Episoden mit den Placements sieben Tage nach Ausstrahlung verfügbar.