Wertewandel in der Gesellschaft

Nachhaltigkeit heißt der gegenwärtige Megatrend, der unser wirtschaftliches Denken und Handeln beeinflusst. Denn der deutliche Wertewandel in der westlichen Gesellschaft hat eine nachhaltigkeitsorientierte Kultur bewirkt. Unternehmen, die weiterhin breite Marktsegmente ansprechen wollen, müssen ein direktes Verhältnis zwischen Qualität und Preis sowie Ökologie und Sozialem herstellen.

Nachhaltigkeits-Marketing für Unternehmen

Nachhaltigkeits-Marketing ist eine Weiterentwicklung des Öko-Marketings. Sein Ziel ist es, wirtschaftlichen Erfolg mit ökonomischen und sozialem Mehrwert zu verbinden.

Befasst sich ein Unternehmen mit Themen wie Corporate Social oder Corporate Responsibility, Sustainable Development oder Corporate Citizenship? Dann bekennt es sich damit zu einer sozial und ökologisch verantwortungsvollen Unternehmensführung. Darunter fallen Themen wie die Beachtung sozialer, menschenrechts- und umweltrelevanter Grundsätze bei der Geschäftstätigkeit. Aber auch die Beziehungen zu Arbeitnehmern, Anteilseignern und Konsumenten, Investoren und Organisationen der Zivilgesellschaft. Dies geschieht unter Berücksichtigung der gesamten Wertschöpfungskette.

Nachhaltigkeit in der Getränkeindustrie

Die Innocent Alps GmbH hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Smoothies und Fruchtsäften spezialisiert. Einen großen Anteil am Erfolg der süßen Drinks hat sicherlich das gelebte Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens. Dieses umfasst sämtliche Unternehmens-Bereiche. Von der umweltschonenden Produktion. Über die Müll-Vermeidung. Bis hin zur Mitarbeiter-Schulung durch regelmäßige Workshops zum Thema Nachhaltigkeit.

Informationskampagnen über nachhaltige Ernährung, nachhaltige Produktion und die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung schaffen eine offene Kommunikationskultur. Und untermauern das Vertrauen zum Unternehmen und zu seinen Produkten.

Innocent arbeitet mit starken Partnern zusammen wie dem World Wide Fund For Nature (WWF) oder der Rainforest Alliance. Diese Kooperationen stärken die Glaubwürdigkeit der Unternehmensstrategie. Und fördern das Vertrauen des Konsumenten.

Nachhaltig produziert

Über 80 % der Abfälle bei der Saftproduktion recycelt Innocent nach eigenen Angaben oder verwendet sie als Futtermittel. Bei der Herstellung der Säfte achtet das Unternehmen auf eine ressourcenschonende Produktionsweise.

Nachhaltig online

Woher wir die Nachhaltigkeitsstrategie des Getränke-Produzenten kennen? Ganz einfach: Innocent kommuniziert –und zwar vor allem über seinen Webauftritt. Dort gibt es eine eigens angelegte Kategorie zum Thema Nachhaltigkeit. Der Konsument kann sich ausführlich über die Werte des Unternehmens und die Produktionsweisen informieren. Selbst Videos zur Nachhaltigkeit bei Innocent sind vorhanden. So bietet das Unternehmen eine gute Informationsquelle für den Konsumenten.

Screenshot der Internetseite von Innocent

Tipps für Unternehmen

Nachhaltig leben

Nachhaltigkeit sollte in Ihrem Unternehmen keine Werbemasche darstellen, sondern gelebt werden. Vom Top-Manager bis zum Praktikanten muss diese Philosophie getragen werden. Es muss im Inneren des Unternehmens sowie nach außen praktiziert werden.

Aber Vorsicht vor Greenwashing! Wer sein Engagement nur vortäuscht, fliegt früher oder später auf.

Digitale Medien nutzen

Für Ihre Kunden ist das Internet einer der wichtigsten Kommunikations-Kanäle, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Nutzen auch Sie diese Plattform, um Ihre Nachhaltigkeits-Strategie zu kommunizieren. Big Player wie Linde, BMW oder Siemens präsentieren auf Ihren Websites ihr Engagement und geben Tipps zum Klima- und Umweltschutz.

Finger weg von Manipulationen

Hüten Sie sich davor, Meinungsbildner in Foren oder Blogs sein zu wollen. Ihr Unternehmen sollte lieber als transparenter und ehrlicher Partner des Kunden auftreten. Zwingen Sie niemandem eine Meinung auf. Nutzen Sie stattdessen Ihre eigene Website, um sich in Sachen Nachhaltigkeit zu positionieren. Dort können Sie häufig auftretende Fragen der Konsumenten beantworten, ohne große Diskussionswellen auszulösen.

Aufrichtig sein

Ihr Unternehmen möchte Nachhaltigkeitsmarketing betreiben? Dann achten Sie darauf, dass es wirklich nachhaltig handelt. Und zwar in allen Bereichen. Ziehen Sie eine ehrliche Bilanz: Wo kann Ihr Unternehmen Ressourcen einsparen, um nachhaltige Alternativen und Wege zu gehen? Ist Ihr Unternehmen bereit, transparent zu sein und seinen Kunden aufzuzeigen, woher es z. B. die Rohstoffe für die Produktion bezieht?

Zielgruppe beachten

Die Zielgruppe, die durch Nachhaltigkeit angesprochen wird, beschäftigt sich gründlich mit dem Thema. Sie ist recht kritisch, wenn es darum geht, ob ein Unternehmen auch wirklich nachhaltig handelt. Oder dies nur zu Imagezwecken ausnutzt.

Prüfen Sie daher zuvor Ihre gesamte Wertschöpfungskette. Wie agiert Ihr Unternehmen in Bezug auf soziale, menschenrechts- und umweltrelevante Grundsätze bei seiner Geschäftstätigkeit? Wie gestalten sich  seine Beziehungen zu Arbeitnehmenden, Anteilseignern und Konsumenten? Oder zu Investoren und Organisationen der Zivilgesellschaft?

Nachhaltig kommunizieren

Nutzen Sie auch die interne Kommunikation, um Ihre Nachhaltigkeits-Strategie im Unternehmen zu verankern. Erarbeiten Sie die Strategie mit Ihren Mitarbeitern in Workshops oder erstellen Sie Informationsmaterial, z. B. eine Mitarbeiterzeitschrift. Kommunizieren Sie Ihre Nachhaltigkeits-Strategie später im Kollektiv an den Konsumenten.

So bleiben Ihnen negative Folgen erspart. Dazu gehören z. B. eine schlechte Reputation, hoher personeller Aufwand und vor allem Stress.

Ein guter Kommunikationskanal für Ihre Strategie die Website Ihres Unternehmens sein. Dort können Sie sich optimal positionieren und auf Fragen von Konsumenten eingehen.

Hilfe beim Nachhaltigkeits-Marketing

Sie wünschen sich für Ihre Nachhaltigkeits-Strategie einen Spezialisten an Ihrer Seite? New Communication berät Sie gern.

Quellen:

grin.com
innocentdrinks.de
serviceplan.blog/de

Nachhaltigkeits-Marketing multinationaler Lebensmittelunternehmen auf dem deutschen Markt, Bettina Meier, Diplomarbeit, 2005.

 

 

Pia ist Beraterin für digitale Kommunikation bei New Communication. Die studierte Medienwissenschaftlerin führt ihre Kunden zielsicher zur perfekten Website. Auch in Sachen Suchmaschinen-Optimierung ist Pia die richtige Fachfrau. Das gilt übrigens auch im analogen Leben. Dort ist Pia eine wahre Avocado-Suchmaschine: Mit traumwandlerischer Sicherheit wählt sie die leckersten Exemplare aus.

Heiß auf Insider-Infos?

Immer up to date: Unser Newsletter versorgt Sie einmal monatlich mit brandneuen Trends und Innovationen aus der Kommunikationswelt.

Newsletter bestellen