Pressemeldung

Sigmar Gabriel zeichnet New Communication als bester Arbeitgeber aus

Kieler Marketingagentur New Communication erhält „Top Job“-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten / zweiter Platz in der Kategorie Unternehmen bis 100 Mitarbeiter / Sigmar Gabriel würdigt die starke Kultur des Unternehmens

Kiel – Bei New Communication wird Arbeitgeberattraktivität großgeschrieben – und der Erfolg gibt dem Kieler Unternehmen Recht: Ex-Vizekanzler Sigmar Gabriel zeichnet die inhabergeführte Werbe- und Marketingagentur mit dem Arbeitgebersiegel „Top Job“ aus. Als Schirmherr des bundesweiten Unternehmensvergleichs würdigt er die bemerkenswert gesunde und leistungsstarke Arbeitsplatzkultur.

Die Arbeitgeberanalyse „Top Job“ ist auf die mittelständischen Tugenden zugeschnitten. Eine eigens hierfür entwickelte, wissenschaftlich fundierte Mitarbeiterbefragung bewertet die Kultur der Unternehmen. Das Feedback der Mitarbeitenden von New Communication fiel hierbei durchweg positiv aus. Besondere Qualitäten wurden in den Bereichen psychische Gesundheit, Motivation und Work-Life-Balance sichtbar.  Belohnt wurde das Kieler Unternehmen, das 2000 gegründet wurde und bis heute inhabergeführt ist, mit dem zweiten Platz in der Kategorie Unternehmen bis 100 Mitarbeiter.

Ein besonderer Fokus liegt bei New Communication auf einem hohen Maß an Selbstbestimmung, Flexibilität und einem nachhaltigen Lifestyle für ein entspanntes und gesundes Arbeiten im Einklang mit der Umwelt. „Zudem nimmt das Thema Gemeinwohlökonomie bei uns gerade richtig Fahrt auf und wird von allen gern mitgetragen.“ Mitbestimmung, sinnstiftendes Arbeiten und verantwortungsvolles Wirtschaften wirken motivierend und identitätsbildend auf das gesamte Team.

Für das 52-köpfige Unternehmen ist es die dritte Auszeichnung als „Top Job“-Arbeitgeber. Mit dem Qualitätssiegel zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, seit 20 Jahren Unternehmen aus, die sich auf bemerkenswerte Art und Weise für eine gesunde Arbeitsplatzkultur starkmachen.

„Arbeitgeberattraktivität ist ein entscheidendes strategisches Thema für jedes Unternehmen, das langfristig erfolgreich sein will“, bekräftigt Sigmar Gabriel die ausgezeichneten Unternehmen in ihrem Tun.

„Wir nutzten die Auszeichnung auch, um mit den Klischees über Werbeagenturen aufzuräumen“, sagt Geschäftsführer Sören Mohr. Demnach sei die Arbeit in der Werbebranche besonders aufreibend und mit vielen Überstunden verbunden. „Die Arbeit in der Werbung hat sich in den letzten Jahren stark verändert“, räumt Geschäftsführer Sören Mohr mit dem Klischee auf. „Das wollen wir unterstreichen und zeigen, dass Agenturen heute sehr bewusst und verantwortungsvoll agieren und sehr, sehr gute und spannende Arbeitsplätze ohne Burnout-Risiko bieten.“

Mit dem „Top Job“-Siegel 2022 holt New Communication nach 2017 und 2019 bereits die dritte Auszeichnung als Top-Arbeitgeber. Diesmal mit einem noch besseren Ergebnis als in den vergangenen Jahren.

Die Wissenschaftler des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Bruch befragten die Mitarbeitenden online und analysierten die eingesetzten HR-Instrumente. Entscheidend für die Auszeichnung ist in erster Linie die Mitarbeiterbefragung.

Die ausgezeichneten Unternehmen dürfen nun für die nächsten zwei Jahre das „Top Job“-Siegel tragen. 58 Prozent dieser Arbeitgeber sind Familienunternehmen. Von den ausgezeichneten Unternehmen sind 33 Prozent nationale und 6 Prozent internationale Marktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 321 Mitarbeitende und die Frauenquote in Führungspositionen liegt im Schnitt bei 28 Prozent. Alle ausgezeichneten Arbeitgeber sind auf topjob.de zu finden.

Der Unternehmensvergleich „Top Job“

Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Schirmherr des Projekts ist der ehemalige Vizekanzler Sigmar Gabriel.

Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität

Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte „Top Job“ und ETHICS IN BUSINESS thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

Weiteres Bildmaterial und Presseinformationen sind ab dem 19. März im Pressebereich von topjob.de erhältlich.

Ich helfe Ihnen weiter

Profilbild von Nelly Eliasberg