Gestern erst wurden wir darauf aufmerksam gemacht. "Hey, der Link zu eurem Fachartikel auf Facebook führt auf eine 404-Seite". Kurze Verwirrung unsererseits. Das Snippet hatte sich Facebook doch brav gezogen, das Vorschaubild war korrekt und auf unserer Website selbst war auch alles ok. Was war also passiert?  

Beobachtungen

Was bei einem einfachen Mouse-over schnell auffällt: der Link wurde um eigene Facebook-Parameter ergänzt. Unsere Recherche ließ zu wünschen übrig. Eine Handvoll Artikel zu dem Thema, einer davon auf Spanisch. Facebook selbst schweigt. Wie es scheint, wird aber allen ausgehenden Links von Facebook automatisch einen fbclid Parameter angehängt.

Dieser Parameter ist erst einmal nicht weiter dramatisch und stört grundsätzlich nicht. Analog dazu nutzt Google schon lange GCLID (Google Click Identifier) für die Kommunikation zwischen Google Ads und Google Analytics.

Vermutungen

Nun fragt man sich, warum diese Parameter plötzlich auf 404-Seiten führen. Und auch das nur bei einigen Links. Unseren Beobachtungen nach landen die User vornehmlich nicht am Ziel, wenn es sich bei dem Link um einen Redirect oder einen TYPO3-News-Link handelt. Wir vermuten, dass diese Links den zusätzlichen Parameter nicht korrekt auflösen können und es daher zu dem Fehler kommt.

Was hat sich also geändert? Wir – und andere – vermuten, dass Facebook ein eigenes System von Browser Tracking Cookies eingeführt hat. Grund könnte sein, dass diese Cookies, wenn sie von Drittanbietern stammen, immer öfter blockiert werden. Dass sich dieser Trend fortsetzen wird, beweist die Einführung einer neuen Version von Safaris Intelligent Tracking Prevention.  

Lösungsansätze

Bisher gibt es zwei Lösungsansätze, die uns bekannt sind. Ein ganz allgemeiner Ansatz beschreibt das Setzen eines Redirects in der htaccess. Genaueres dazu findet sich hier.

Wenn man aber wie wir gerne in TYPO3 unterwegs ist, besteht zudem noch die Möglichkeit, die RealURL Konfiguration dahingehend anzupassen, dass GetParamenter rausgefiltert werden. Letztere werden wir implementieren, sobald unsere Entwickler sich auf der Code.talks in Hamburg genügend über das Thema ausgelassen haben ????

Auch möglich, wenngleich nicht gerade elegant: Kürzt den Link mit bit.ly. Hier scheint der Parameter keinen Schaden anzurichten.

Wahrscheinlich gibt es noch andere Wege, um künftig wieder funktionierende Links bei Facebook zu setzen. Wenn ihr eine davon kennt: Lasst uns daran teilhaben, wir freuen uns über einen Austausch!

Weitere Links:

https://www.idmarketing.es/blog/analitica-web/parametro-fbclid-de-facebook
https://www.reddit.com/r/analytics/comments/9o52yw/parameter_called_fbclid_appearing_in_referrals/ 
https://stackoverflow.com/questions/52847475/what-is-fbclid-the-new-facebook-parameter

Anja ist Expertin für Online-Marketing und Reputationsmanagement bei New Communication. Die Diplom-Kauffrau kennt die Zutaten für knackige Websites, verführerische Social Media Strategien und gelungenes Real Time Bidding. Außerdem mischt Anja im Management-Team von New Communication und im Orga-Team des Kieler Barcamps mit. Schon ein bisschen unheimlich, dass es ihr nebenbei noch gelingt, die Kollegen regelmäßig mit selbstgebackenen Plätzchen und Kuchen zu überraschen.

Jana sorgt als ausgebildete Social-Media-Managerin und Expertin für Public Relations und Newsletter-Marketing bei New Communication dafür, dass ihre Kunden im Rampenlicht stehen. Als Fachfrau für Krisenkommunikation, Blogger-Relations und Investor-Relations trifft sie immer den richtigen Ton. Kein Wunder, dass die studierte Anglistin- und Skandinavistin privat dem medialen Getöse gern mal den Rücken kehrt und in Norwegen Schnee- statt Shitstorms die Stirn bietet.

Heiß auf Insider-Infos?

Immer up to date: Unser Newsletter versorgt Sie einmal monatlich mit brandneuen Trends und Innovationen aus der Kommunikationswelt.

Newsletter bestellen