Strukturiertes Arbeiten mit KI

Prompt Engineering (die Entwicklung von Befehlen an KIs) arbeitet mit einem strukturierten Ansatz. Durch das Prompten mit gedanklicher Verknüpfung können wir komplexe Anfragen in einfache, logische Schritte zerlegen. Dabei werden Zielabsichten in den Eingaben definiert und entsprechend Feedback zur Umsetzung gegeben. Dies ermöglicht der KI, den Kern der Anfrage zu erfassen und präzise zu reagieren.

Ein Beispiel für strukturiertes Arbeiten ist die Entwicklung eines Businessplans. So könnte man mit einer klaren Definition des Geschäftsziels beginnen, gefolgt von Marktanalyse, Wettbewerbsstrategien und Umsetzungsplänen.

Durch das Prompten in geordneten Schritten kann die KI nicht nur eine umfassende Analyse liefern, sondern auch spezifische Strategien und Maßnahmen vorschlagen.

Von der Rolle zum Resultat

Das Prompten in Rollen ist eine weitere effektive Methode, um die Antworten der KI auf bestimmte Bedürfnisse zuzuschneiden. Indem man die KI bittet, als Experte in einem bestimmten Bereich, beispielsweise als Finanzanalyst oder als Kreativdirektor, zu antworten, erhält man spezialisierte und kontextbezogene Lösungen. Diese Technik fördert nicht nur kreative Lösungen, sondern ermöglicht es auch, verschiedene Blickwinkel und Expertisen zu simulieren.

Beim Rollen-Prompten kann man die KI auch in kreativeren Bereichen nutzen, wie z.B. beim Entwurf eines Romans. Indem man sie bittet, aus der Perspektive eines Autors oder Literaturkritikers zu antworten, erhält man wertvolle Einblicke in Erzählstrukturen und Charakterentwicklung.

Raffinierte Prompttechniken

Es gibt eine Fülle von Methoden, wie Prompts optimiert werden können.

Das datengestützte Prompten nutzt konkrete Daten und Statistiken, um fundierte Antworten zu erhalten. Hier kann auch der Dateiupload eigener Dokumente genutzt werden.

Beim szenario-basierten Prompten konfrontieren wir die KI mit hypothetischen, komplexen Situationen, um ihre Problemlösungsfähigkeit zu testen. So könnte man die KI mit der Frage konfrontieren, wie man in einer postapokalyptischen Welt ein Unternehmen gründet. Dies fördert kreatives Denken und Problemlösungsfähigkeiten der KI.

Ein weiterer Ansatz ist das kreative Prompten, bei dem ungewöhnliche oder abstrakte Anfragen gestellt werden, um innovative und unkonventionelle Antworten zu provozieren. Im Zuge dessen könnte man die KI beispielsweise um eine Geschichte bitten, die in einer Welt spielt, in der alle Menschen fliegen können, um ungewöhnliche und fantasievolle Antworten zu erhalten.

Verantwortungsvolle Befehle

Ein kritischer Aspekt des Prompt Engineerings ist der verantwortungsbewusste Umgang mit Daten und ethischen Überlegungen.

Es ist wichtig, dass die Privatsphäre der Nutzer*innen respektiert und geschützt wird und dass die Antworten der KI ethische Standards einhalten. So sollten Prompts, die sensible Informationen enthalten könnten, vermieden oder mit größter Sorgfalt behandelt werden.

Ein Beispiel: der Umgang mit Gesundheitsdaten. Prompts sollten so gestaltet sein, dass sie keine sensiblen Gesundheitsinformationen preisgeben, sondern stattdessen allgemeine Informationen und Hinweise liefern.

Die Zukunft des Umgangs mit KI

Die stetige Entwicklung in der KI-Technologie, einschließlich der Integration in Suchmaschinen und der Entwicklung von fortschrittlichen Sprachmodellen, erweitert die Möglichkeiten des Promptens.

Die Integration von KI in Suchmaschinen ermöglicht es, spezifische und kontextbezogene Informationen aus einem riesigen Datensatz effizient abzurufen. Dies revolutioniert die Art und Weise, wie wir Informationen suchen und verwenden. Weiterhin kann die Nutzung von Plugins und spezifisch trainierten Chatbots neue Perspektiven der Informationsbeschaffung und -verarbeitung eröffnen.

Diese Fortschritte erfordern eine kontinuierliche Anpassung und Aktualisierung der genannten Techniken und Ansätze. Kontinuierliche Weiterbildung ist hier essenziell, da die Updates der Big Player in dieser Branche fast monatlich Neuerungen vom Band lassen und damit ständiges Adaptieren an neue Gegebenheiten erforderlich machen. Außerdem sollte stets die Beratung durch Experten in diesem Bereich erwägt werden. Noch wichtiger als bei jedem Medium, das zuvor die Bühne betreten hat, ist es unerlässlich von Beginn an auf dem aktuellen Stand der Technologie zu sein, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Was man beachten sollte

Das Beherrschen des Promptens ist ein wesentlicher Schritt, um Künstliche Intelligenz zielgerichtet zu nutzen. Durch das Erlernen und Anwenden dieser Techniken können wir die immense Kraft der KI nutzen, um innovative Lösungen zu entwickeln und komplexe Herausforderungen zu meistern. Prompten erfordert ein kontinuierliches Lernen und Anpassen. Es ist wichtig, offen für neue Techniken zu sein und stets die Grenzen der KI im Blick zu behalten, um realistische und ethisch vertretbare Ergebnisse zu erzielen.

In einer von KI geprägten Welt ist das Verständnis und die Anwendung von KI entscheidend, um diese Technologie effektiv und sinnvoll einzusetzen.

 

Quellen:
https://dallery.gallery/
de.scrbd.com
iqb.de
blog.alexanderfyoung.com

Patrick ist Berater für digitale Kommunikation bei New Communication. Der gebürtige Nordhesse ist unter anderem unser Spezialist für Nachhaltigkeitsthemen und Gemeinwohl – und Memes. Letztere dienen vor allem dem agenturinternen Gemeinwohl. Und bringen uns nachhaltig noch Tage später zum Lachen.

Nils ist Junior-Mediengestalter bei New Communication und hat wirklich schon alles gemacht: im Kino gejobbt. Im Atomkraftwerk und auf einer Bohrinsel gearbeitet. Stefan Raab beleidigt. Und seine Frau davon überzeugt, eine 2 Meter große Chewbacca-Figur im Wohnzimmer aufzustellen. Jetzt macht er vor allem eines: uns glücklich!

Relevante Fachartikel

13.09.2023

Weniger Inhalte für mehr Sichtbarkeit? Von Evergreen Content und begrenzten Crawl-Budgets

Viele Online-Redaktionen folgen nach wie vor nach dem Prinzip „Mehr ist mehr“ – mehr Domains, mehr URLs, mehr Unterseiten, mehr Wörter. Besser wäre jedoch eine Reduzierung von Seiten und Inhalten – und die Konzeption von (langfristig) relevantem „Evergreen Content“. Dafür gibt es viele Gründe. Welche, das sagt Euch Digitalberater Neels Teßmann.

16.08.2023

KI und SEO: Traum-Kombi für den digitalen Erfolg?

Im Kampf um Spitzenpositionen auf Google und Co. hat seit einiger Zeit ein neuer Player das Feld betreten. Denn mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz können sich SEO-Strateg*innen einen entscheidenden Vorteil sichern. Oder verdirbt Googles Algorithmus uns am Ende doch den Spaß? SEO-Experte Marco Kraemer weiß mehr.

Symbolbild eines Gehirns künstliche diverse Intelligenz
25.01.2023

Künstliche Intelligenz im Marketing

Künstliche Intelligenz ist die Zukunft - und das nicht nur im Marketing. Doch eigentlich ist sie auch schon die Gegenwart und tägliche Realität. In nahezu allen Bereichen finden sich bereits KI-gestützte Tools, Generatoren oder KI-beeinflusste Datenbasen. Wir zeigen, wo KI heute bereits unser Leben verändert und was dies für uns bedeutet.

Heiß auf Insider-Infos?

Immer up to date: Unser Newsletter versorgt dich einmal monatlich mit brandneuen Trends und Innovationen aus der Kommunikationswelt.

Newsletter bestellen